5. Spieltag: TuS 1 siegt im Spitzenspiel gegen BCH 3

Die erste Mannschaft des TuS konnte am vergangenen Sonntag ihren fünften Sieg in Folge einfahren und steht damit weiterhin ohne Punktverlust auf dem ersten Platz in der VL Süd 1. Zu Gast in der Ostwallhalle war das Team vom BC Hohenlimburg – traditionell ein schwerer Gegner für die Scharnhorster und vor der Saison als Aufstiegskandidat gehandelt. Erschwerend kam hinzu, dass Thomas Figgener beruflich bedingt fehlte und Pascal Müller mit einer Knieverletzung zu kämpfen hatte, was die Chancen des TuS in den Herreneinzeln deutlich schmälerte.

Zu allem Überfluss ging auch noch direkt das Auftaktspiel verloren, in dem man sich gute Chancen ausgerechnet hatte: Mirko Wölk und Dominik Bruckhaus unterlagen im ersten Herrendoppel knapp 19:21, 17:21 wegen einer für die beiden ungewöhnlich hohen Fehlerquote. Diesen Spielverlust konnten zum Glück Sandra Fischer und Lena Seibert im Damendoppel ausgleichen. Anders als das erste Herrendoppel erlaubten sie sich nur wenige Fehler und gewannen 21:18, 21:15. Das exakt gleiche Ergebnis konnten Andreas Witte und Benjamin Fischer im zweite Herrendoppel einfahren und so den TuS mit 2:1 in Führung bringen. Mindestens zwei Spiele mussten also noch gewonnen werden um das Minimalziel Unentschieden zu erreichen.

Im Anschluss an die Doppel folgten das erste Herreneinzel von Mirko Wölk und das Dameneinzel von Lena Seibert. Mirko fand erst nicht gut ins Spiel, konnte den ersten Satz aber, nachdem er lange Zeit zurückgelegen hatte, noch mit 21:19 für sich entscheiden. Im zweiten Satz nutzte er die konditionellen Schwächen seines Gegners gewohnt souverän aus und gewann mit 21:10 deutlich. Lena sorgte in ihrem Einzel für eine kleine Sensation. Dank eines starken Angriffspiels konnte sie sich knapp mit 22:20, 21:18 durchsetzen und so die jahrelange Siegesserie der Hagener im Dameneinzel beenden. Beim resultierenden Zwischenstand von 4:1 war ein Unentschieden nun gesichert und ein Sieg in greifbarer Nähe.

Den ersehnten fünften Punkt sicherte Benjamin Fischer direkt im nächsten Spiel. Das dritte Herreneinzel gewann er ungefährdet 21:17, 21:15 und feierte damit einen perfekten Einstand in der ersten Mannschaft nach mehr als einjähriger Verletzungspause. Da der Sieg nun schon sicher war, gab Pascal Müller das zweite Herreneinzel auf um sein Knie zu schonen. Auch Dominik Bruckhaus und Sandra Fischer hätten im gemischten Doppel nicht mehr alles geben müssen, da das Spiel bereits entschieden war. Trotzdem kämpften sich die beiden nach verlorenem ersten Satz zurück ins Spiel und konnten das einzige Dreisatzspiel des Tages mit 17:21, 21:18, 21:16 für sich entscheiden.

Der Endstand der Begegnung war damit 6:2, wodurch die erste Mannschaft des TuS nun mit 10:0 Punkten den Spitzenplatz in der Tabelle belegt. Besonders hervorzuheben ist die starke Leistung der Scharnhorster Damen, die drei Punkte beisteuern konnten, nachdem in den letzten Jahren häufig alle Damenpunkte an Hohenlimburg gegangen waren. Das Team um Mannschaftskapitän Mirko Wölk hat nun bereits gegen die beiden vermeintlich stärksten Mannschaften der Liga gewonnen und somit hervorragende Chancen auf den Aufstieg in die Oberliga.

DSCF5862DSCF5873DSCF5877DSCF5897DSC_0129DSC_0133DSC_0138DSC_0141DSC_0148DSC_0150

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s